Wie wird ein Dachzelt montiert?

Veröffentlicht am 17.05.2016 um 21:31 von

dachzelt-faqDie Montage eines Dachzeltes an ein Auto kann eine knifflige Sache sein. Es sind einige Dinge zu beachten, die wiederum von einigen Faktoren abhängen. Hierzu zählt u.a. die Art des Dachzelts, die Verwendung, die Reisedauer aber auch der PKW, an den das Dachzelt angebracht werden soll. Einige Tipps zur Montage des Dachzelts an das eigene Auto soll der folgende Artikel liefern.

Das Auto

Je nach PKW-Typ ist eine Montage möglich bzw. unmöglich. An ein Cabrio wird man ein Dachzelt nicht wirklich montieren können. Hat das eigene Auto eine Regenrinne oder eine Reling, so wird die Montage kein Problem sein, allerdings muss meist ein passender Grundträger gekauft werden.

Auch ist die maximale Dachlast ein wichtiger Faktor beim Auto – diese Angabe findet man in den Fahrzeugpapieren. Hierbei gilt, dass diese Angabe nicht überstiegen werden darf. Zusammengezählt werden müssen neben dem Dachzelt auch das Grundsystem und u.U. der Inhalt des Dachzelts.

Dachträger und Querträger

Wichtig ist, dass man bei Jeeps und Geländewagen, mindestens drei Querträger das Dachzelt gleichmäßig tragen. Ist man in bergigem Gelände mit vielen Aufs und Abs unterwegs, so wird sogar eher empfohlen vier Querträger zu verwenden. Insgesamt sind das jedoch nur Empfehlungen seitens der Hersteller, um die Stabilität der Gesamtkonstruktion zu gewährleisten und das Fahrzeug nicht zu beschädigen.

Welche die richtigen Quer- bzw. Dachträger sind, muss man allgemein beim PKW-Hersteller erfragen. Es lohnt sich hier direkt anzumerken, dass diese für ein Dachzelt benötigt werden. Hat man dann ggf. noch das Gewicht des Dachzelts zur Hand, so ist das auf jeden Fall ein Pluspunkt und kann die Wahl eines passenden Dachträgersystems vereinfachen.

Auch beim Mindestabstand zwischen den Querträgern gibt es eine Empfehlung – je nach Typ des Dachzelts sollten es nicht weniger als 60 cm bzw. 80 cm sein. Diese Angabe gilt für Klappdachzelte bzw. Hartschalendachzelte und sollte dringend beachtet werden!

Professionelle Montage

Das Problem bei größeren Dachzelten ist, dass sie schwer und unhandlich sind. Man kriegt die Autodachzelte meist nur schwer alleine hochgewuchtet. Es lohnt sich daher entweder die Montage mit einer zweiten Person zu machen oder professionelle Dienstleister zu beauftragen. Ansonsten ist die Montage recht leicht und leider stark abhängig von dem, was vorliegt und welche Systeme verwendet werden. Es ist empfehlenswert die Bedienungsanleitung von Grundträger und Dachzelt zu studieren, um herauszufinden, welche Teile empfohlen werden und welche man kaufen muss.